Berichte                   

                                                                                                                          

Hier fanden früher die Spieler, Eltern, Vorstand und Freunde der Mannschaft in einem geschützten Bereich immer kurzfristig die aktuellsten Informationen. Dafür wird dieser Bereich heute nicht mehr benötigt. Stattdessen enthält dieser Bereich heute überwiegend ein Archiv von Berichten vergangener Spiele und "Taten", die sich im Laufe der Zeit gesammelt haben. Wer mag, kann da gerne durchblättern.          

                                                                                                                                                        

Es werden auch neue Berichte zum Nachlesen ergänzt bzw. abgelegt. Sofern ein "Gast"  hier etwas eintragen möchte, wäre dies theoretisch möglich. Allerdings durchläuft jede Eingabe einer Freigabe-Abfrage und wird insofern nicht automatisch veröffentlich.     

__________________________________________________________________________________


03. Juli 2018, 16:21

Bericht: Zur Abwechslung "Spielchen" mit den BL-Herren.

Nachdem beide Teams die Saisonziele am Wochenende zuvor erreicht oder übererfüllt hatten trafen sich zum Saisonende die Bezirksliga Herren des Stammvereins Borstel/ Sangenstedt und die U18 zu einem lange angekündigten gemeinsamen Trainingsspiel. 31 (!) Kicker waren dabei. Eine gute Abwechslung für alle Spieler zum Ausklingen und Fithalten auf gutem Niveau am Saisonende. Mit gemischten Teams wurde ein Turnier auf Halbfeld mit großen Toren gespielt. Im letzten Drittel des Abends trafen sich die beiden Teams dann noch im vis-á-vis auf ein 30-minütiges Abschlussspiel auf dem Großfeld. Dort ließen die BL-Herren der A-Jugend Raum für gute Szenen und es gab ein offenes, ausgeglichenes Spiel. Die U18 konnte dabei prima unterstreichen, dass sie als eingespielte Einheit eine gute spielerische Qualität und Linie abrufen kann. Insgesamt eine schöne Trainingseinheit, sodass sich die beiden Teams für die Saisonvorbereitung wohl erneut verabreden werden.

Aus aktuellem Anlass scheint es zwecks DOKUMENTATION und KLARSTELLUNG offenbar notwendig zu sein, hier offiziell zu erwähnen, dass im gleichen Maße auch dem zweiten Stammverein, MTV Luhdorf/Roydorf, seit dem Frühjahr MEHRFACH ein Trainingsspiel der dortigen Herrenmannschaft mit der U18 angeboten worden ist. Dies wurde von offizieller Vereinsseite zur Kenntnis genommen aber NICHT wahrgenommen bzw. abgelehnt. Selbstverständlich steht die A-Jugend dafür, z.B. in der Vorbereitung zur neuen Saison auch weiterhin zur Verfügung.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


09. Oktober 2017, 17:24

Sonstiges: WA berichtet über Auflösung von 1. Herrenmannschaft.

Keine gute Nachrichten sowie Vorbildfunktion liefert leider der Herrenbereich eines unserer Stammvereine. Wohin es führt, wenn man ganz wesentliche Aspekte im Fußball dauerhaft ignoriert, mussten vergangene Woche Vereinsmitglieder aus dem WA erfahren. Karsten Schaar berichtet dort über den Rückzug der "1. Herren" eines unserer Stammvereine aus der Kreisliga sowie deren Ursachen. Keine Heldengeschichte. Es wird von Disziplinlosigkeit, Untrainierbarkeit und mangelnder Trainingsbeteiligung geschrieben - ein wahrlich schlimmes Zeugnis. Denn ohne Teamgeist, Fleiß, Engagement und Disziplin geht es eben im Fußball nicht. Nicht mal in der Kreisliga! Das predigt jeder Jugendtrainer geradezu jede Woche rauf und runter. Warum sollte das im Herrenbereich anders sein?

Für die Jugendmannschaften ist es zunächst am Wichtigsten hier klarzustellen, dass dieser Vorgang operativ auf die Arbeit der eigenständigen Jugendabteilung im JFV keinen negativen Einfluss hat. Allerdings müssen sich die Stammvereine gemeinsam mit dem JFV dringend und schnell Gedanken machen, wie der Übergang der gut ausgebildeten Jugendspieler in den Herrenbereich für die kommenden Jahre gesichert und optimal gestaltet werden kann. Den Vorwurf der fehlenden Ein- und Weitsicht (wie es im WA-Artikel am Ende angedeutet wird), nicht frühzeitig alle Kräfte gebündelt und für die Zukunft richtig aufgestellt zu haben, darf man sich keinesfalls ein weiteres Mal erlauben.

Und unseren Spielern aus der U18 sei dieser Vorgang Warnung UND Ermunterung zugleich, auch zukünftig immer Begeisterung, Disziplin und Teamgeist an erste Stellen zu setzen. "Ich-AG´s" in Fußballmannschaften kann niemand gebrauchen - und das dürft Ihr Euch jetzt erst recht natürlich wieder jede Woche anhören ;-))) . Aber Euer Zusammenhalt, eine Trainingsbeteiligung von rd. 90% und in der Fairnesstabelle stets oben zu stehen, hat Euch dafür auch von der Kreisliga in die Landesliga geführt und viele Titel eingebracht. Also: WEITER GENAU SO!!! Dann darf man sich über eine knappe Niederlage in Buxtehude natürlich auch richtig ärgern (siehe unten). Aber es geht "immer weiter" und Fußball bleibt ein g... (toller) Sport. Auch im Herrenbereich! Andernfalls ... siehe Winsener Anzeiger ;-((

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


22. August 2017, 10:01

Meldung: Kader punktuell und gezielt ergänzt. Herzlich willkommen!

Seit Jahren schon steht das Team zusammen. Und natürlich ist der Aufstiegskader auch in diesem Jahr komplett zusammengeblieben. Wir haben in den letzten beiden Jahren aber auch gemerkt, wie eng ein 16er Kader auf Bezirksebene sein kann. Dass Leo aus den USA zurückkommt war frühzeitig klar. SCHÖN DAS DU WIEDER DA BIST, Leo. WILLKOMMEN! Die Mannschaft dennoch auch darüber hinaus für die kommenden zwei Jahre nochmal leicht zu ergänzen, schien allen eine richtige Idee. Aber es MUSS passen! Charakter UND auch die Spielpositionen. Maximal zwei Spieler. Unbedingt einen Linksfuß. Dazu eine flexible Ergänzung für die zentrale Defensive. Schwierig, denn da kamen im Umkreis gar nicht mehr so viele Spieler in Frage. Pünktlich zum Saisonstart begrüßen wir nunmehr Ferat und Luca neu im Team. Die zwei bildeten die genannten Profile prima ab und bringen zudem Landesligaerfahrung mit. HERZLICH WILLKOMMEN im TEAM!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


18. August 2017, 10:33

Bericht: Am Donnerstag brach der "Notstand" aus.

Ein Telefonanruf am Donnerstag Nachmittag löste eine Lawine aus. Eigentlich sollten alle Spieler von den Seminarfahrten der Schule in dieser Woche pünktlich zum Spiel wieder im Lande sein. Klar kann da auch mal einer dadurch ausfallen. Aber normalerweise ist der Kader groß genug. Eine Verlegung stand nicht an. Dann jedoch brach am Mittwoch "auf dem Berg" ein Virus aus und wie Dominosteine gingen uns in der Folge zunehmend die Spieler aus. Unsere Landesliga-Premiere beim VSV Hedendorf/Neukloster musste vom Staffelleiter abgesetzt werden, was allerlei organisatorische Prozesse bedeutete. Sowas hatten wir auch noch nie.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


31. Dezember 2016, 13:12

News: Leo mit Auszeichnung "Bester Defensivspieler" 2016!

Nicht nur unser Team "vor Ort" hat 2016 einen guten Job gemacht - auch unsere US-Leihgabe, Leo, arbeitet in den USA fleissig auf sein Comeback in der kommenden Saison hin. Und das offenbar sehr erfolgreich und mit hoher Wertschätzung seiner High School: Nämlich mit der Auszeichnung "Defensive Player Of The Year 2016 - Soccer"! Herzlichen Glückwunsch!


Ausgezeichnet!
Dass unser Team ohne Leo in der Defensivzentrale in dieser Bezirksligarunde den Rekord der Vorsaison (9 Gegentore) trotzdem auf lediglich 8 (!) Gegentore steigern konnte, zeigt eine prima Weiterentwicklung des Teams. Umso mehr freuen wir uns auf Leo´s Rückkehr zur Saison 2017/18. Welche Mannschaft in der Landes- oder Bezirksliga kann dann schon behaupten, einen international ausgezeichneten Neuzugang verpflichtet zu haben? ;-)

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


26. September 2016, 12:06

Meldung aus Juli 2016: Verstärkung im Trainerteam umgesetzt!

Einen weiteren wichtigen Schritt konnten wir zu dieser Saison hin abschließen: Mit René kommt ein Torwart-Coach ins Trainerteam. Genau zum richtigen Zeitpunkt, um unseren starken Keeper Robin noch einen Niveau-Schritt nach vorne zu bringen. René kommt aus der JFV-Jugend und hat in einem unserer stärksten Jahrgänge auf Bezirks- und Landesligaebene seinerzeit selbst auf hohem Niveau gespielt. Als Trainer hat er sich auch bereits eingebracht und eine unsere erfolgreichen Mädchenmannschaften mit zu verschiedenen Titeln geführt. Selbst aktiv ist er derzeit als starker Rückhalt und zuverlässiger Leistungsträger in der Herrenmannschaft des MTV Luhdorf-Roydorf. Viel Spaß Robin! UND Herzlichen Willkommen, René, im Team der U17.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


29. Juli 2015, 19:44

DanaCup-Tagebuch: Letzter Eintrag!

Ein platter Reifen am Trainerauto am Vorabend der Rückfahrt musste noch ausgetauscht werden. Aber ansonsten verlief die Rückfahrt einwandfrei. Auch wenn die Fahrer mehrere "tote Punkte" zu überwinden hatten und es gefühlt irgendwie kaum voran ging. Der Stop in Weseby war prima und gab Frische für die letzten Meter, die wir dann ebenfalls staufrei überwinden konnten. Busse und Anhänger noch zurückbringen; dann war es geschafft!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


29. Juli 2015, 19:42

DanaCup-Tagebuch: Schöner Abschluß in Hjörring!

Freitag ging es zum Abschluss noch mal in das Herz des Geschehens. Als Gruppensieger konnten wir uns eine kleine Auszeichnung abholen und sind damit in dieser Hinsicht unter den Top 36. Mindestens ein ideeller Wert und eine schöne Bestätigung einer sportlich prima Leistung - sicher auch ein kleiner Trost für das unglückliche Ausscheiden. Aber diese Niederlage war ohnehin jetzt überwunden und wir verbrachten einen stimmungsvollen Abend als Mannschaft zwischen Disko und Sportplatz. Das Halbfinal-Spiel der U15 zwischen Brasilien und Norwegen war sehenswert und unterhaltsam. Die norwegischen "Wuchtbrummen" setzten sich verdient durch und gewannen am Samstag auch den Pott. Mit der Dämmerung ging es für uns im Autokorso zurück zum Quartier. Natürlich nicht, ohne uns mit lautem Hupen bei den herumlaufenden Gruppen anderer Mannschaften bemerkbar zu machen - zumindest wenn es sich um Mädchengruppen handelte ;​-)). Dass unser Konvoi im Kreisel mehrfach an der Ausfahrt vorbei gefahren sein soll, ist ein Gerücht .​.​. und schließlich kamen wir rechtzeitig im Camp an, um noch kurz in Andreas´ Geburtstag hineinzufeiern. Ein schöner Abschluss. Samstag war um 7.​00 Uhr "Morgenapell" zur Heimfahrt. Frühstücken und Klar-Schiff und dann war es vorbei sein. Hm.​.​.​. irgendwie Schade.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


29. Juli 2015, 19:38

DanaCup-Tagebuch: Bitteres AUS nach 0:1 - Aber nun ist alles wieder gut!

Da war ganz sicher noch mehr drin gewesen. Wir knüpften gegen Moi IL (NOR) an die guten Leistungen der Gruppenphase an und gewannen zunehmend Spielanteile. Die erste Großchance für den Gegner vereitelte Robin mit einer Glanzparade. Kurz darauf schickte Hendrik den Ball zu Marc-A. auf die Reise; und der verzog allein vor dem Kasten nur, weil der Ball versprang, was auf dem tollen Rasen eigentlich kaum möglich war. Pech. Zuvor verpassten Jakob und Luis gute Freistoßgelegenheiten sehr knapp (siehe Foto unten). Die Defensive stand nun besser und wir wurden zunehmend sicherer. Moi IL wurde immer vorsichtiger und zog sich diszipliniert zurück. In der zweiten Halbzeit erlangten unser Team beinahe vollständige Spielkontrolle. Der Gegner hatte sich auf´s Kontern verlagert. Unser Führungstreffer lag in der Luft. Mit Macht drängten wir auf die Vorentscheidung. Marc-André´s Kopfball wurde auf der Linie geklärt. Leo und Jakob scheiterten auch nur knapp. Es war eigentlich alles angerichtet und wir wollten es zwingen. Doch Fußball kann gemein sein. Ein kleiner Fehler bei der Klärung eines langen Balles und schon spielten die Norweger den Konter perfekt aus. 3 Minuten vor einem 11m-Schiessen stand der Spielverlauf auf dem Kopf. 0:​1. Wir warfen - inkl. Robin - in den letzten Sekunden alles nach vorne und fighteten noch um den Ausgleich. Vergebens. Tief, tief traurig schlich die Mannschaft vom Platz. In dem Wissen, dass man sich hier beim Dana-Cup mit mutigem und offensiven Fußball richtig gut verkauft hatte. Aber auch im Gefühl, sogar die nächste Runde noch vor Augen gehabt zu haben. Noch nie haben wir das Team geschlossen so fokussiert und motiviert gesehen; mit gemeinsamem Willen, die beste Leistung abzuliefern. Und infolgedessen saß die Enttäuschung bei allen sehr fest. Den Rest des Tages verbrachte jeder mit der Verarbeitung .​.​. aber am Abend war auch das geschafft. Ärgern werden wir uns darüber sicher bis zum "Nimmerleinstag" - mit Recht und das ist auch gut so! Aber vorzuwerfen hat sich hier niemand etwas. Und deswegen war die Stimmung am Freitag auch schon wieder blendend und wir verbrachten den Abend bei den Halbfinalspielen im Zentrum .​.​. und träumten auch ein wenig.​.​. .

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


24. Juli 2015, 10:44

DanaCup-Tagebuch: Mit 1:1 den Gruppensieg gerettet.

Wie sagte schon Rudi Völler: " Leichte Spiele gibt es nicht.​" Die Ergebnisse von GIV Akt IL Spangereid IL gegen unsere bisherigen Gegner sahen nicht überzeugend aus. Aber jedes Spiel ist anders. Zudem ging es jetzt auf einen Kunstrasenplatz. Und "schwups" lagen wir 0:​1 hinten. Auf Wiedersehen Gruppensieg. Das nächste Spiel um 7.​30 Uhr. Bloß nicht. Aber wir taten uns unheimlich schwer, ins Spiel zurück zu kommen. Dazu vergab Hendrik den Ausgleich. Als nichts mehr lief, funktionierte wenigstens ein Standartspielzug. Über rechts kam Hendriks Hereingabe exakt auf den abgesprochenen Punkt wo Louis N. angerauscht kam und den Ball humorlos ins Netz drosch, bevor der Torwart die Arme überhaupt hoch bekam. 1:​1. Das Unentschieden reicht und dabei blieb es. Gruppensieg. Dies wird beim Dana-Cup-Turnier mit einer extra Auszeichnung prämiert. Und die nehmen wir natürlich stolz mit. Denn was dieser Gruppensieg wert ist, konnten wir anschließend im Gruppenspiel unserer Gruppe um Platz 2 sehen. Gut, dass wir das Spiel nicht vorher gesehen haben. Da konnte man sich schlecht vorstellen, dass wir insbesondere die Truppe von Ullensaker-Kisa mit 3:​0 "weggefiedelt" hatten. Die holten sich nun mit einem 1:​0 den zweiten Gruppenplatz und schlugen dort soeben im 1/​64-Spiel eine schwedische Mannschaft auch klar mit 3:​1. Eine schwache Gruppe hatten wir definitiv nicht. Also ging es mit guter Stimmung ins Quartier. Der nächste Gegner wartet um 11.​50 Uhr.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

Seite 1 von 7

 

 

 

___________________________________________________________________________________