Die D-Junioren Kreisliga U13 Kreis Harburg 2019/20

--- Offizielle Abschlusstabelle nach Quotientenregelung ---

                                                                                           Punktequotient                     Tore

1. MTV Ramelsloh                                                                      2,50                              40:3

2. TVV Neu Wulmstorf                                                               2,38                              32:6

3. JFV Borstel/Luhdorf                                                              1,86                              19:10

4. Buchholzer FC                                                                        1,57                              21:14

5. TuS Fleestedt                                                                         1,50                               15:16

6. FC Este 2012                                                                          1,13                               12:26

7. Eintr. Hittfeld                                                                         0,88                               14:32

8. FC Rosengarten                                                                     0,57                                 9:26

9. JSG Auetal/Brackel                                                               0,43                                 8:37




Top 1: Zusammensetzung der U14-Kreisliga konkretisiert sich.

Nun ist offiziell, dass der nfv-Kreis Harburg für die kommende Saison ausnahmsweise zwei Vertreter in der U14-Bezirksligaqualifikationsrunde stellt. Die vor uns platzierten TVV Neu Wulmstorf sowie der MTV Ramelsloh werden also dort den Kreis Harburg vertreten und für die kommende Saison nicht in der Kreisliga starten. Gleichzeitig wird es aus der bisherigen Kreisliga (siehe Tabelle oben) KEINE Absteiger geben. Die Erstplatzierten der 1. KK werden als Aufsteiger die neue U14-Kreisliga vervollständigen. Für die genaue Zusammensetzung müssen die endgültigen Mannschaftsmeldungen noch abgewartet werden. In jedem Fall wird es eine spannende Saison für uns. Üblicherweise rückt der Erstplatzierte der Hinrunde in den Bezirksqualifikationsmodus nach und spielt zudem am Saisonende das Finale um die Kreismeisterschaft. Zwei tolle Gelegenheiten und Herausforderungen (schaut gerne mal in der Menüleiste bei den Höllenbergkickern 1.0 unter den Highlights 2014, 2015 oder 2016). Der Pokalwettbewerb wird üblicherweise zusammen mit den älteren U15-Teams ausgespielt. Wenngleich es dadurch schwer ist, diesen Wettbewerb zu gewinnen, so ist es doch eine tolle Sache, sich gegen ältere und körperlich überlegende Teams zu messen und zu versuchen, das eigene Spiel trotzdem auf Augenhöhe zu gestalten und durchzubringen. Ob es aufgrund der Corona-Zeit doch noch zu Änderungen beim Liga- und/oder Pokalmodus kommt, müssen wir allerdings noch abwarten. In jedem Fall freuen wir uns auf die neue Saison.

 

Top 2: Wir schließen die U13-Saison auf dem "Treppchen" ab.

Nach dem Beschluss vom Wochenende zum Abbruch der Saison 2019/20 wurden nun die Abschlusstabellen nach der Quotientenregelung berechnet. Es gab dadurch durchaus noch Verschiebungen. So rückte z.B. der Buchholzer FC auf den vierten Rang vor. Für uns ist es aber nun amtlich, dass wir die Saison mit dem "Bronze"-Rang abschließen. Das war das Mindestziel für diese Saison. Nach vorne wäre es in der Rückserie für uns vermutlich kaum weiter gegangen, wenngleich wir schon ganz gerne noch zumindest als "Zünglein an der Waage" in den Aufstiegskampf eingegriffen hätten. In der o.g. Abschluss-Tabelle steht der MTV Ramalsloh nun also als Meister der leider "unvollendeten" Saison 2019/2020 fest. Der Punktverlust zum Auftakt auf eigenem Platz gegen uns (0:0) hat ihnen nicht geschadet, da sie den Verfolger TVV Neu Wulmstorf knapp besiegt hatten und dieser zudem mit einer Niederlage gegen den TuS Fleestedt "gestolpert" war. Die Chance, dies in einer Rückrunde nochmal auszubügeln hat Corona verhindert. Ebenso wie die theoretische Möglichkeit z.B. gegen uns wertvolle Punkte zu verlieren. Also Haken dran! Wir blicken nach vorne, freuen uns auf hoffentlich weitere Lockerungen im Trainingsbetrieb und auf eine frische Saison.     


Top 3: Nun ist es amtlich - Die Saison 2019/20 ist beendet.

Der nfv hat in der Sondersitzung am vergangenen Wochenende die laufende Saison abgebrochen und die Verfahrensweisen festgelegt. Gewertet werden die Tabellenstände am 12. März 2020 nach einer Quotientenregelung. Es wird Aufsteiger aber keine Absteiger geben. Für uns auf Rang 3 hat es keine Auswirkungen. Der Aufstiegsplatz für die Bezirksliga-Qualifikation dürfte dem MTV Ramelsloh zufallen. Wer in die Kreisliga aufsteigt werden wir  sehen. Wir selbst sind insgesamt erleichtert. Denn nach der langen Pause nochmal auf dem Kleinfeld anzutreten, hätte uns nicht gefallen. Nun hoffen wir alle, dass uns eine schöne neue Saison erwartet und nicht alles durch Corona-Lockdown wieder "gekillt" wird. Der nächste Schritt dazu ist, dass wir hoffentlich bald dann auch wieder "richtig" trainieren können. Wir waren über die vielen Wochen fleißig und auch beim Training auf dem Platz engagiert und diszipliniert. Nur daran, dass "echter" Fußball eine Kontaktsportart ist wollen wir uns nun auch schnellstmöglich wieder gewöhnen. Heute geht es aber erstmal Online weiter sowie Mittwoch und Freitag wieder auf den Platz.


Top 4: Es geht voran. Mannschaftsmeldung als U14 erfolgt. 

Es geht zwar langsam voran. Aber stetig. Das eingeschränkten Training auf dem Platz funktioniert gut. Eingestreute Online-Einheiten bleiben intensiv. Jeder kleine Fortschritt zum "normalen" Fußballeben bedeutet etwas Motivation. Der höchste Wert ergibt sich aber erst, wenn man ein konkretes Ziel vor Augen hat, wofür man trainiert. Und auch da geht es nun etwas voran: Der nfv wird mit höchster Wahrscheinlichkeit die laufende Saison abbrechen. Gut so, denn das bedeutet, dass wir nie mehr auf dem Kleinfeld antreten, sondern nun wie erhofft auf der Schwelle zum "echten" Fußball stehen: 11 gegen 11 auf dem Großfeld. Gestern ist unsere Mannschaftsmeldung für die nächste Saison erfolgt. Als C-Jugend bzw. U14! Damit sind wir nun auf dem direkten Weg in den Jugendfußball und werden gezielt darauf trainieren. Wenngleich wir noch nicht wissen wann eine neue Saison beginnen könnte, so hoffen wir doch alle auf den 01. September 2020 für einen Saisonstart. So oder so: Es geht voran... . 


Top 5: Der Rasen hat uns wieder ... mit Einschränkungen.

Seit vergangener Woche sind wir wieder auf dem grünen Rasen und arbeiten an unseren Fußballfähigkeiten. Nach insgesamt 14 Online-Trainingseinheiten ein schönes Gefühl. Endlich wieder gemeinsam auf dem Platz stehen - wenngleich mit allen notwendigen Regeln und Abstandsvorgaben. Egal! Es geht aufwärts. Die Disziplin der vergangenen Wochen hilft uns nun auch auf dem Platz. Denn es gelingt dem Team und jedem einzelnen Spielern sehr gut, sich an die strikten Anweisungen der "Corona-Zeiten" zu halten. Und so konnten die Trainer auch schnell ein ergiebiges Training gestalten, was sich - trotz Einschränkungen - schon nach Fußball anfühlte. Prima. Darauf bauen wir auf und hoffen auf die kommenden Lockerungen. 


Top 5: Wir müssen Geduld haben ... und fleißig sein.

Weiter stellt uns der "Full-Stop" des Sportbetriebs auf eine harte Probe. Auf den Platz dürfen wir absehbar noch nicht und können auch sonst nicht absehen, wann und wie es weitergeht. Wir können das nicht beeinflussen. Uns so bleibt uns nur, als Mannschaft und als Einheit mit der Situation gemeinsam bestmöglich umzugehen. Und das tun wir. Weiterhin läuft zweimal in der Woche unser "Online-Training". Intensiv und mit Engagement. Die Beteiligung liegt quasi bei 100%. Niemand lässt sich hängen. Die Trainer haben auch keinen Zweifel daran, dass jeder Spieler seine zusätzlichen Laufeinheiten absolviert. Das alles ersetzt natürlich nicht unseren Lieblingssport "auf dem Platz" und den persönlichen Kontakt zu- und mit- einander. ABER ... es ist nicht vergebens! Wann kann man sich in einer laufenden Saison schon mal soviel Zeit nehmen, um wesentliche koordinative Aspekte beim Fußball so gezielt zu trainieren, zu verbessern und an vorhandenen Defiziten zu arbeiten? Die Resultate sind per Skype-Kamera im Verlauf der letzten Wochen augenfällig! Das wird jeder Spieler spüren, wenn es irgendwann wieder auf den Rasen geht. Dafür müssen wir noch etwas Geduld haben, ok. Aber der Fleiß der letzten Wochen UND der Teamgeist, dass man diese Phase gemeinsam überstanden UND genutzt hat, wird sich auszahlen! Also dran bleiben!

       

Top 6: Spielerfotos U13 sind Online. Danke an den Fotografen!

Unter Höllenbergkicker\Über uns (Menüleiste links) sind nun auch die Einzelaufnahmen des diesjährigen U13-Kaders online. Die Fotosession vor dem Turnier am Sonntag hat sich gelohnt. Danke vielmals an den Fotografen! Der "Kicker" wird da neidisch. Viel Spaß.

     

Top 7: Ideal passend zur Homepage - Neue Team-T-Shirts

Vielen Dank!

Eine große Überraschend: Das Unternehmen Eckert&Partner - DIE Kälteplaner übergab der U13 ein neues Team-T-Shirt. Jeder Spieler bekam sein persönliches Shirt inkl. den Aufdruck seiner Trikotnummer. Zudem  bewies der Sponsor ein gutes Auge für das Farbzusammenspiel, sodass sich das neue Mannschaftsfoto (siehe oben) geradezu optimal in diese Homepage einpasst ;-).

 

WIR alle sagen DANKE an den Spender und freuen uns nun noch mehr auf die nächsten Auftritte.   

 

  

Top 8: Noch ein Wort an die U19 (2000er)...

Dreizehn Jahre ... unglaublich. Die ersten Schritte in der G-Jugend im Jahr der Heim-WM in 2006. Ab 2007 in den Punktspielbetrieb. Durch viele Tiefen und dann nach und nach bis in ungeahnte Höhen (alles unter "Die Höllenbergkicker 1.0" auf immer nachzulesen). Der Schlüssel war der Zusammenhalt und das unerschütterliche gegenseitige VERTRAUEN welches Ihr Euch sowie dem Trainerteam entgegengebracht habt. IMMER! Und besonders dafür sagen wir Trainer "DANKE!" Denn es ist im Fußball keinesfalls selbstverständlich und für Trainer die Krönung, wenn erreicht werden kann, dass ein Team stets an sich und seinen Weg glaubt. An einem Strang zieht. Sich dafür einsetzt und allen Widrigkeiten und negativen Einflüsse von Innen und Außen trotzt (und auch davon gab es in den Jahren wahrlich genug). Immer Lösungen gefunden. Selbst (scheinbar) wesentliche Ausfälle stets gemeinsam kompensiert. Niederlagen, verpasste Aufstiege, schlechte Halbzeitstände etc. Egal. Immer wie gefordert den Kurs gehalten! Und dafür belohnt worden!!!

 

Genau diese in all den Jahren erlangte und gelebte Mentalität ist Euer eigentlicher Erfolg und Eure größte Leistung! MEHR GEHT NICHT!

 

Wir wünschen Euch jetzt erstmal ALLES GUTE für Euren weiteren (Fußball-)Weg und dass Ihr Euch möglichst viel davon auch in neuen Teams bewahren könnt. Und wer weiß ... so oder so ... man sieht sich!

EURE

Michael, Totte, Magge

  

 

 


Highlight 2020


Futsalkreismeisterschaft auf Platz 5 beendet.

Mit dem Einzug in die Endrunde hatten das Team das Mindestziel erreicht. Nicht gerade selbstverständlich. Denn vor zwei Jahren war die Endrunde verpasst worden. Und auch in diesem Jahr kamen wir lange Zeit nicht richtig in den Futsal-Modus. Erst ein gutes Turnier in Buchholz legte den Schalter um. Im Anschluss daran überzeugte das Team in der Zwischen-runde und zog verdient ins Finalturnier ein. Da verließ uns allerdings die gute Form etwas und der Kader konnte sich trotz Auftaktsieg gegen Angstgegner Hittfeld (2:1) nicht für die Final-Four qualifizieren. Ein unerwartet deutliches 0:3 gegen Fleestedt und ein respektables 1:2 gegen den späteren Kreismeister aus Ramelsloh bedeuteten Endstation. Immerhin blieb der fünfte Platz für die Team-Historie und die Gewissheit, im kommenden Jahr erneut für eine bessere Platzierung anzugreifen. 


Highlights 2019

 

Turniersieg in Pattensen startete die neue Saison

Mit einem 1:0-Sieg im Finale gegen JSG Brietlingen/Bardowick setzte sich das JFV-Team an der Spitze des Starterfeldes von insgesamt 15 Mannschaften beim traditionellen Saisonauftakt-Turnier in Pattensen. In der Gruppenphase wurden alle Partien gegen Reppenstedt (2:0), Auetal (3:0), Elbmarsch (3:0) und Leinetal I (2:0). In den KO-Spielen gegen Leinetal II (3:2 / 9m) und Treubund Lüneburg (1:0) wurde etwas gezittert. Aber im Finale war das Team erneut voll da und holte sich verdient den Titel. Und das ohne ein reguläres Gegentor. Ein prima erster Auftritt.

 

 

Im Futsal auf´s Treppchen

Nachdem in der vergangenen Saison die Finalrunde verpasst wurde, sah es in dieser Futsal-Saison für die 2007er schon deutlich besser aus. Sowohl Vor- als auch Zwischen-runde waren diesmal kein Hindernis. In der Endrunde starteten wir prima mit zwei Siegen gegen den FC Este 2012 sowie dem Buchholzer FC (jeweils 2:1) und waren damit schon für das Halbfinale qualifiziert. Dann kam etwas "Sand ins Getriebe". Das letzte Gruppenspiel ging mit 0:1 gegen Ramelsloh I verloren und bescherte uns im Semi-Finale den Favoriten TVV Neu Wulmstorf. Dort war richtig etwas drin ... bis die "Kalte Dusche" kam und das Spiel ebenfalls knapp mit 0:1 verloren ging. "Nun aber wenigstens noch auf´s Podest!" Und - jawoll - das gelang. Mit 2:0 wurde Ramelsloh II besiegt. Ein guter Abschluss der Endrunde und ein verdienter dritter Platz im Futsal.

 

 

Highlights der 2007er vor 2019

 

Wir holen uns den traditionellen Marktkauf-Cup des VSK Osterholz 

Turniersieg beim VSK Osterholz

Wow. Ein toller Abschluss der U11. Das Team holte sich bei einem klasse Auftritt in Osterholz-Scharmbeck den Turniersieg beim großen Marktkauf-Cup. Als Gruppensieger hatte sich der Kader u.a. gegen den dortigen Kreismeister FC Osterholz behauptet. Im Finale zeigten die 2007er dann Moral als sie den 0:1 Rückstand gegen den SV Komet Pennigbüttel noch zu einem 2:1-Sieg drehten und verdient den Turniersieg in den Kreis Harburg lotsten.    

 

 

Nochmal Kreismeister in der U10

Kreismeisterschaft 2017 perfekt!

Nach einer langen Durststrecke in der Vorsaison war das Team als E2 wieder voll auf der Höhe und legte eine prima Saison hin. Höhepunkt war sicherlich ein 8:2 (!) Heimsieg gegen den Titelverteidiger aus Neu Wulmstorf. Vieles lief gut und richtig und schließlich war das Team mit einem Auswärtserfolg beim VfL Maschen nicht mehr einzuholen und holte sich seinen zweiten Kreismeistertitel. Glückwunsch Jungs. 

 

 

 

Schon in der U08 kommt der ersten Titel

Ein denkbar guter Start ins Fußballerleben. In unserer Staffel schafften wir mit weit über 100 Toren den Staffelsieg und sicherten uns den Startplatz für die kommende Kreisliga. Außerdem qualifizierten wir uns für das Endturnier der Staffelsieger um den Kreistitel in Marschacht. Es begann torlos beim 0:0 gegen Neu Wulmstorf. Nachdem der TVV den VfL Maschen mit 2:0 schlug nutzten wir unsere Chance im abschließenden Spiel. Durch das überzeugende 4:0 gegen hatten wir das bessere Torverhältnis auf unserer Seite. Wir  sicherten uns den ersten Titel des Jahrgangs. Dann mussten unsere Trainer dran glauben:

 

Der Kreismeistertitel geht zu uns!

 

Futsalfinale erreicht und knapp verloren

Fast wäre es der Hallentitel geworden. Erst im Finale war in Tespe Schluss. Und das höchst unverdient. Zwar war das Team in der Vorrunde nicht überzeugend und kam trotz einer  Niederlage gegen Ashausen/S. ins Halbfinale. Doch dort waren die Youngster aber gut drin und schlugen den Favoriten TVV Neu Wulmstorf mit 1:0. Dem Finale drückte man dann voll und ganz den Stempel auf, doch der Ball sprang inklusive Pfosten und Latte überall hin ... nur nicht in das Tor des MTV Ramelsloh. Stattdessen rutschte unhaltbar ein abgefälschter Kullerball zum 0:1-Endstand ins eigene Netz. Traurig war darüber aber niemand. Vielmehr standen die ersten großen Eindrücke vor vollen und lauten Tribünen im Vordergrund. Bei der Siegerehrung waren alle Augen groß und auch schon wieder trocken.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

116589