Trainingslager Sankt Peter Ording im Oktober 2014

Mit 14 Spielern ging es auf Wunsch der Mannschaft erneut nach Sankt Peter Ording. Diesmal nahmen wir die U12 mit, was sehr gut funktionierte! Und wie im Jahr zuvor hatte der Wettergott einen fantastischen Oktober gemalt. Vier Tage Training und Gemeinschaft. Besser ging es nicht. Hier Impressionen:

 

Trainingslager 2014


 

Trainingslager Sankt Peter Ording im Oktober 2013

Zum dritten Mal in Sankt Peter Ording. Aus Sicht der Trainer/Betreuer sind Möglichkeiten und Bedingungen dort für uns einfach ideal. Insbesondere vor dem Hintergrund eines sehr fairen Preises. Und das Wetter? Besser kann man es im Oktober kaum erwischen. Vier tolle Tage werden in Erinnerung bleiben!

 

 

7:46 Uhr - Deichlauf - Was gibt es Schöneres?

 

 

Ideale Bedingungen

Am 3.10.2013 ging es um 8:00 Uhr in Luhdorf los und den Wettergott hatten wir mitgenommen. Dieser stellte sich jedenfalls über die ganze Zeit als JFVler heraus und liess uns nicht merken, dass eigentlich schon Herbst ist. Im Gegenteil. Am Samstag konnten wir ein abendliches Abschlußgrillen veranstalten, welches auch im Sommer kaum besser hätte sein können. Und die Trainingsbedingungen waren ohnehin perfekt.

"Wie? Zeit zum Gammeln? ´Totte ...! Geht weiter´"

 

 

Alles im Blick

Nach etwas müdem Beginn am Donnerstag hatten auch die Spieler gemerkt, dass ein wenig Halli-Galli-Freizeitkick nicht den Anforderungen genügen würde und nach eindringlicher Ansprache waren alle für die nächsten Tage voll auf der Höhe. Nur einer unserer   Busse nahm sich Samstag noch eine "Auszeit". Aber mit etwas Motoröl und Starthilfe war er für die Rücktour wieder voll da. Und das Testspiel gegen die SG Eiderstedt erreichten wir mit etwas Mehraufwand dennoch pünktlich. Mehraufwand zeigte auch die Mannschaft in der überzeugenden ersten Halbzeit und zog mit 4:0 gegen den älteren Gegner davon. Dieser verstärkte sich in der zweiten Halbzeit zusätzlich etwas und liess sich nicht weiter vorführen. Und da uns nach vier 2-stündigen Trainingseinheiten sowie zwei separaten Laufeinheiten und zwei leichten Hallenkicks gegen Ende des Spieles dann doch zusehens die Kraft ausging, stand es zum Schluss 4:4.

 

 

Das Feedback der Spieler fiel jedenfalls eindeutig aus: "Die vier Tage waren eine riesen Sache. Unbedingt nochmal." Die Trainer/Betreuer sahen es auch so!

Trainingslager 2013